Erste "Gehversuche"

Erste "Gehversuche"

Grüß Euch"

Ich muss mich erst daran gewöhnen zu schreiben!

Da meine neue Honepage jetzt Formen annimmt, wird es Zeit Euch von mir etwas zu erzählen.

 

Es ist nun schon fast 30 Jahre her, das ich mich selbständig gemahct habe und es gab in dieser Zeit viele Hoch und Tief.

Am anfang spzielisierte ich mich auf mundgeblasene handbemalte Teegläser nach alten Motiven.

 

Später entwickelte ich aus verschiedenen Jugendstilmotiven, die zum Teil von Möbeln waren, Muster, die etwas moderner waren. Sie entpuppten sich als voller Erfolg.

 

2001 bauten wir dann in unseren aufgelassenen Hühnerstall ein Atelier und dann begann die Zeit der "Busse"

Es besuchten mich in den nächsten Jahren an die 200 Ausflugsbusse und das Geschäft florierte bestens.

Nach einigen Jahren entdeckte ich dann meine Liebe zu Früchten auf Gläsern und später dann zu recht fröhlichen Frühlingsblumen.

 

Anfang 2017, so im Februar startete ich Versuche Türschilder und Haus-und Hoftafeln zu malen. Dazu stattete ich mit meiner Tochter der österreichischen Top-Firma Riess einen Besuch ab und wir wurden sehr freundliche informiert über die Produktion von Schildern. So stertete ich erst Versuche mein gewohntes Terrain, das Bemalen von Glas, zu verlassen.

 

In Deutscland fand ich die richtigen Farben und dan entstanden die ersten Türschilder.

 

Ende 2017 bat mich eine Freundin für sie kleine emaillierte Häferl für "Schnapshäferl" zu beschriften. Sie wollte witzig, freche Dialektausdrücke aus die Häferl. Sie sahen toll aus und die Wirkung auf die Menschen war sensationell. - Alle,die so ein Häferl bekamen, lachten und scherzten. - Das gefiel mir und ich griff diese Idee in meiner Glasmalerei auf und beschriftete nun auch emailliertes Geschirr.

 

Zu meiner großen Freude gefällt es auch den Kunden.